Also, ich muss sagen dass ich zufrieden bin. Ich habe es vor zwei jahren gekauft. Bis auf einmal kundendienst fahre ich es ohne probleme. Mann sollte bedenken ,für 1100 euro kann man nicht erwarten super bike zu haben. Doch ich war schon überrascht,wie gut das bike ist. Für meine zwecke tut es alle mal. Ich habe auch eine fahrradtour mit dem bike gemacht. Bin sage und schreibe 80km gefahren auf den höchsten stube. Also von meiner seite ,gibt es nichts zu bemängeln.

Ein tolles rad zu einem tollen preis. Ich habe für das rad durch eine 20% rabattaktion 890,- euro bezahlt – neu. Das rad war vormontiert, ich musste lediglich die pedale anschrauben und den lenker justieren. Die 24 gang kettenschaltung ist von werk aus super eingestellt und schaltet einwandfrei. Habe das rad jetzt 2 monate, bin bisher 450 km damit gefahren und bin schwer begeistert von dem teil. Die reichweite liegt bei mir bei ca. Ich fahre fast immer mir unterstützungsstufe 3, wobei ich bei steigungen gerne mal auf 4 oder 5 ( maximalunterstützung) schalte. Der fahradcomputer ist fest verbaut und zeigt u. Tageskilometer, gesamtfahrstrecke, restreichweite, gefahrenen geschwindigkeit, max geschwindigkeit oder durschnittgeschwindigkeit an. Fischer gibt seinen fahrräder eine 4 stellige modelnummer, wobei die ersten beiden stellen für das herstellungsjahr stehen. Das eth 1722 wurde also im jahr 2017 gebaut. Bei fischer gibt es bei einem garantiefall einen einjährigen vorortservice und auf den akku eine 18 monatige garantie. Achtung: nicht alle fahradhändler warten fischer räder aber es gibt auch einen kostenpflichtigen fischer vor ort service – ich glaube der preis mit anfahrt und einer service stunde liegt bei ca.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Ein tolles Rad zu einem tollen Preis

Nachteile

  • 2 Sterne da die reine Radausstattung für den Preis vernünftig ist die anderen erst wenn Fischer was tut.
  • nach 500 km viele Probleme

Besten Fischer E-Bike TREKKING Herren ETH 1722, Hinterradmotor 48 V/557 Wh, Shimano 24-Gang-Schaltung Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Fischer E-Bike TREKKING Herren ETH 1722, Hinterradmotor 48 V/557 Wh, Shimano 24-Gang-Schaltung
Rating
4,0 of 5 stars, based on 4 reviews

Ein Gedanke zu “Fischer E-Bike TREKKING Herren ETH 1722 Test- Ein tolles Rad zu einem tollen Preis”

  • Rezension bezieht sich auf : Fischer E-Bike TREKKING Herren ETH 1722, Hinterradmotor 48 V/557 Wh, Shimano 24-Gang-Schaltung

    Das rad schaut schick ausakku und motor sind gutmotorsteuerung nicht gut,regelt nicht sanft bei 25 kmh ab,und fängt dann erst bei 22 kmhwieder apruppt an zu arbeiten. Es nervt,man muß ständig auf den tacho schauen,um nicht in die drosselung reinzufahren. Nach 500 km war das trettlager nachzuziehen,das es wackelteund die hinteren zahnradkassette mußte ich tauschen,da sie wackelte (freilauflager)und knackste,und die kette mußte ich auch tauschen. Also hier werden viele billigteile mit schlechter qualität verbaut. Ist mein erstes und letztes fischerbike. Den service mag ich gar nicht kontaktieren,weil ich mich dann vermutlich noch mehr ärgern muß.
    • Das rad schaut schick ausakku und motor sind gutmotorsteuerung nicht gut,regelt nicht sanft bei 25 kmh ab,und fängt dann erst bei 22 kmhwieder apruppt an zu arbeiten. Es nervt,man muß ständig auf den tacho schauen,um nicht in die drosselung reinzufahren. Nach 500 km war das trettlager nachzuziehen,das es wackelteund die hinteren zahnradkassette mußte ich tauschen,da sie wackelte (freilauflager)und knackste,und die kette mußte ich auch tauschen. Also hier werden viele billigteile mit schlechter qualität verbaut. Ist mein erstes und letztes fischerbike. Den service mag ich gar nicht kontaktieren,weil ich mich dann vermutlich noch mehr ärgern muß.
      • Das fahrrad ist von den fahrradkomponenten her nicht schlecht ausgestattet. Die pedelec teile lassen zu wünschen übrig. Motor hat keinen freilauf, ich meine hier nicht den freilauf des zahnkranzes. Somit bremst der motor wenn man ohne elektrounterstützung fährt, oder über 25 km/h. Die batterieanzeige war bei der werkssoftware voll daneben hat bis fast leer immer voll angezeigt. Ein softwareupdate brachte abhilfe aber seitdem hat das fahrrad eine hysterese von 5 km/h beim abschalten über 25km/h und wiedereinschalten des motors (erst bei 20 km/h). Das nerft sehr, man wird immer runtergeholt auf 20 km/h, oder darf gegen den motor der bremst (schlepplast siehe oben da kein freilauf) antreppeln. Meinem wunsch wieder die ursprüngliche software draufzuspielen konnte nichrt nachgekommen werden, da fischer die nach aussage des service nicht hat, unverständlich. Hotline ist inkompetent, die sprachen von magneten die sich verstellt haben könnten. Nach meinem einwand das der sensor im tretlager ist hat man noch mal nachgeschaut und dann wieder behauptet das wäre so mit externen magneten.
  • Das fahrrad ist von den fahrradkomponenten her nicht schlecht ausgestattet. Die pedelec teile lassen zu wünschen übrig. Motor hat keinen freilauf, ich meine hier nicht den freilauf des zahnkranzes. Somit bremst der motor wenn man ohne elektrounterstützung fährt, oder über 25 km/h. Die batterieanzeige war bei der werkssoftware voll daneben hat bis fast leer immer voll angezeigt. Ein softwareupdate brachte abhilfe aber seitdem hat das fahrrad eine hysterese von 5 km/h beim abschalten über 25km/h und wiedereinschalten des motors (erst bei 20 km/h). Das nerft sehr, man wird immer runtergeholt auf 20 km/h, oder darf gegen den motor der bremst (schlepplast siehe oben da kein freilauf) antreppeln. Meinem wunsch wieder die ursprüngliche software draufzuspielen konnte nichrt nachgekommen werden, da fischer die nach aussage des service nicht hat, unverständlich. Hotline ist inkompetent, die sprachen von magneten die sich verstellt haben könnten. Nach meinem einwand das der sensor im tretlager ist hat man noch mal nachgeschaut und dann wieder behauptet das wäre so mit externen magneten.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.